AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen


1. Allgemeines, Geltungsbereich

1.1. Für über das Internet geschlossene Verträge zwischen der Audi Zentrum Flensburg Vertriebs GmbH (nachfolgend wir oder uns) und unseren Kunden über die Lieferung von Waren (nachfolgend Leistungen) gelten ausschließlich diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend AGB).
1.2. Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden gelten nur insoweit als wir diesen ausdrücklich schriftlich zugestimmt haben. Diese AGB gelten insbesondere auch dann für Verträge mit unseren Kunden, wenn wir in Kenntnis entgegenstehender oder abweichender Allgemeiner Geschäftsbedingungen des Kunden Leistungen vorbehaltlos erbringen. Eine vorbehaltlose Leistungserbringung durch uns stellt in diesem Fall keine ausdrückliche Zustimmung zu Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Kunden dar.


2. Vertragsschluss

2.1. Durch Betätigung des Buttons „Jetzt kostenpflichtig bestellen“ kommt ein Vertrag zwischen und dem Kunden über die Lieferung der in dem elektronischen Warenkorb vorhandenen Waren zustande.


3. Preise, Zahlungsbedingungen, Aufrechnung, Zurückbehaltung

3.1. Der von dem Kunden zu zahlende Kaufpreis ist mit Vertragsabschluss zur Zahlung fällig: Für die Nachfolgend genannten Zahlungsarten geltend zudem die jeweils beschriebenen Lieferungs- und Leistungsbedingungen.
3.1.2. PayPal: Wenn der Kunde die Bezahlfunktion „PayPal“ auswählt, wird der Rechnungsbetrag über das bei PayPal angegebene Konto eingezogen. Es gelten die Zahlungsbedingungen von PayPal, die hier eingesehen werden können: www.paypal.de. Dies gilt auch für die Bezahlfunktion Visa bei PayPal und MasterCard bei PayPal. Nach Erhalt der Bestätigung der Zahlungsanweisung durch PayPal werden wir die Waren versenden.
3.1.3. SOFORT Überweisung: Der Kunde zahlt den Rechnungsbetrag über den Online-Anbieter SOFORT AG. Hierfür ist die Eingabe der Kontonummer, Bankleitzahl, des PINs des Kunden und eines TANs (nachfolgend „Bankdaten“) in das von der SOFORT AG gestellte Zahlungsformular erforderlich. Dieses Zahlungsformular und die darin eingegebenen Bankdaten sind für uns nicht zugänglich oder einsehbar. Durch Eingabe der Bankdaten in das Zahlungsformular der SOFORT AG wird automatisiert und in Echtzeit eine Überweisung in das von dem Kunden angegebene Bankkonto eingestellt. Die SOFORT AG führt gegebenenfalls automatisiert eine Deckungsprüfung auf dem Konto des Kunden durch. Die Versendung der Ware erfolgt nach vollständigem Zahlungseingang. Bei einigen Banken ist die Sofortüberweisung nicht verfügbar. Weitere Hinweise und Informationen hierzu erhält der Kunde im Bestellvorgang sowie hier: www.sofort.com/ger-DE/kaeufer/sofort-ueberweisung/.
3.2. Bei gewährtem Bankeinzug (SEPA-Lastschrift) ist der Betrag zu dem von uns mitgeteilten Termin fällig (nur möglich bei einem Bestellwert zwischen 10 € und 2500 €). Zur Erleichterung des Zahlungsverkehrs, wird die grundsätzlich 14-tägige Frist für die Information vor Einzug einer fälligen Zahlung auf einen Tag vor Belastung verkürzt. Wir sind in der Wahl der Art der Übermittlung der Vorabinformation im Rahmen der gesetzlichen Anforderungen frei; diese kann z. B. als Teil der Rechnung oder auch mit anderen Schriftstücken zusammen und für mehrere Lastschrifteinzüge im Voraus erfolgen. Der Kunde versichert, alle notwendigen Schritte zu unternehmen, um den pünktlichen Zahlungseingang bei uns sicherzustellen.
3.3. Rechnungskauf: Bei Auswahl dieser Zahlungsart wird der Kaufpreis fällig, nachdem die Ware geliefert und in Rechnung gestellt wurde. In diesem Fall ist der Kaufpreis binnen von 14 Tagen ab Erhalt der Rechnung zu zahlen, sofern nichts anderes vereinbart ist (nur möglich bei einem Bestellwert zwischen 10 € und 2500 €).
3.4. Kreditkarte/Debitkarte: Beim Verwenden der Zahlungsart Kreditkarte/Debitkarte ist der Rechnungsbetrag mit Vertragsschluss unverzüglich fällig. Die Abwicklung der Zahlungsart Kreditkartenzahlung/Debitkartenzahlung erfolgt in Zusammenarbeit mit der heidelpay GmbH, Vangerowstraße 18, 69115 Heidelberg (www.heidelpay.de) an die der Anbieter seine Zahlungsforderung abtritt. Die heidelpay GmbH zieht den Rechnungsbetrag vom angegebenen Kreditkartenkonto/Debitkartenkonto des Kunden ein. Die Belastung der Kreditkarte/Debitkarte erfolgt umgehend nach Absendung der Kundenbestellung im Online-Shop.
3.5. Vorkasse: Hierzu wird eine Vorab-Rechnung erstellt. Nach vollständigem Zahlungseingang auf unserem Konto, wird die Ware schlussendlich versendet. Soweit kein ausdrücklich verbindlicher Liefertermin vereinbart wurde, gelten ausschließlich unsere unverbindlichen Angaben.
3.6. Giropay: Begleichen Sie Ihre Rechnung durch eine Möglichkeit der Online-Überweisung. Ohne zusätzliche Registrierung, überweisen Sie mit Hilfe Ihrer Online-Banking-Zugangsdaten (PIN und TAN). Direkt nach der Bezahlung erhalten wir eine unwiderrufliche Zahlungsgarantie und können dadurch Ihre Bestellung direkt bearbeiten und schnell versenden.
3.7. Hinsichtlich der Folgen eines Zahlungsverzuges des Kunden gelten die gesetzlichen Regelungen.
3.8. Der Kunde ist zur Aufrechnung nur berechtigt, soweit seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt, unbestritten oder von uns anerkannt sind.
3.9. Zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts ist der Kunde nur insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.


4. Lieferung Verzugshaftung, Gefahrübergang, Rügepflicht, Kosten der Rücksendung bei Widerruf

4.1. Bei der angegebenen Lieferzeit handelt es sich um eine ca.-Angabe, die ab vollständigem Zahlungseingang bei uns berechnet wird.
4.2. Teillieferungen sind zulässig, soweit sie dem Kunden zumutbar sind. Die hierdurch entstehenden Mehrkosten tragen wir.


5. Gewährleistungsansprüche

5.1. Im Falle des Vorliegens eines Mangels gelten für die Gewährleistungsansprüche des Kunden die gesetzlichen Regelungen.


6.Haftungsbegrenzung

6.1. Wir haften in Fällen des Vorsatzes oder der groben Fahrlässigkeit durch uns oder einen unserer Vertreter oder Erfüllungsgehilfen sowie bei einer schuldhaft verursachten Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit nach den gesetzlichen Bestimmungen. Im Übrigen haften wir nur nach dem Produkthaftungsgesetz, wegen der schuldhaften Verletzung wesentlicher Vertragspflichten oder soweit wir den Mangel arglistig verschwiegen oder eine Garantie für die Beschaffenheit des Liefergegenstandes übernommen haben. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrages notwendig ist. Der Schadensersatzanspruch für die schuldhafte Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist jedoch auf den vertragstypischen vorhersehbaren Schaden begrenzt, soweit nicht zugleich ein anderer der in Satz 1 oder Satz 2 aufgeführten Fälle gegeben ist.
6.2. Die Regelungen in Ziffer 6.1 gelten für alle Schadensersatzansprüche (insbesondere für Schadensersatz neben der Leistung und Schadensersatz statt der Leistung), und zwar gleich aus welchem Rechtsgrund, insbesondere wegen Mängeln, der Verletzung von Pflichten aus dem Schuldverhältnis oder aus unerlaubter Handlung. Sie gelten auch für den Anspruch auf Ersatz vergeblicher Aufwendungen.
6.3. Eine Änderung der Beweislast zum Nachteil des Kunden ist mit den vorstehenden Regelungen nicht verbunden


7. Eigentumsvorbehalt

7.1. Die von uns an den Kunden gelieferten Waren bleiben bis zu deren vollständiger Bezahlung unser Eigentum.


8. Anwendbares Recht

8.1. Auf das Rechtsverhältnis der Parteien findet ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung.
8.2. Hat der Kunde seinen Sitz bzw. Wohnsitz nicht in der Bundesrepublik Deutschland, so ist Flensburg nicht-ausschließlicher Gerichtsstand für sämtliche Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit dem Vertragsverhältnis. Etwaige ausschließliche Gerichtsstände, z.B. für das gerichtliche Mahnverfahren, bleiben in diesem Falle unberührt.